Kinder am Schulhof
Shutterstock/MPH Photos
Bei Schulneubauten wird die Errichtung eines bedürfnisgerecht angelegten Schulfreiraumes bereits mitgedacht.

Eltern und Kinder planen Schulhöfe mit

Do, 30.08.2018 - 09:33

Die vom Land Niederösterreich initiierte Förderaktion „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ startete Anfang des Jahres in die dritte und letzte Runde. Weitere 30 niederösterreichische Gemeinden bekamen sowohl eine finanzielle als auch eine prozessbegleitende Unterstützung zugesagt. Auch heuer beteiligten sich bereits über 1.000 Schülerinnen und Schüler an der Planung ihres Freiraumprojektes, und ab Herbst helfen weitere rund 700 Kinder und Jugendlichen mit, die Schulhöfe und Spielplätze im Rahmen einer „Pflanz-Werkstatt“ naturnah zu gestalten.

Die 30 geförderten Gemeinden stellen ihre Projekte bis spätestens Sommer 2019 fertig und geben die neu geschaffenen Freiräume sogleich zum Bespielen frei.

„Der Schwerpunkt dieser Förderperiode liegt abermals auf der Errichtung von Schulfreiräumen, da die Schule immer mehr zum Lebensraum für unsere Kinder und Jugendlichen wird und auch für die Freizeitgestaltung über einen bedürfnisgerecht gestalteten Freiraum verfügen sollte“, so Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister zur Notwendigkeit dieser Förderinitiative.

Gemeinden, Eltern und Schüler wurden eingebunden

Eine der wichtigsten Säulen der Förderaktion sind die Mitbeteiligungsprojekte, die mit allen Involvierten und zukünftigen Nutzerinnen und Nutzern durchgeführt werden. Als prozessbegleitender Partner steht dabei die NÖ Familienland GmbH den Gemeinden zur Seite und bindet von Anfang an Gemeindevertreter, Schulvertreter, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler in den Entstehungsprozess des Schulfreiraumes oder Spielplatzes mit ein.

Zu Beginn werden die Rahmenbedingungen mit den Erwachsenen besprochen bevor die Kinder und Jugendlichen im Rahmen einer „Spielforscher-Werkstatt“ zum Zug kommen, ihre Wünsche deponieren und abstimmen können, welche Spielfunktionen ihnen am wichtigsten sind.

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen