Symbolbild Klimaschutz
Shutterstock/Tero Vesalainen
Prämiert werden Projekte, die einem der sechs e5-Handlungsfelder zuzurechnen sind.

Eine Krone für die besten e5-Gemeinden

Um besonders innovative und nachahmungswürdige Projekte der e5-Gemeinden zu würdigen, wird heuer erstmals die „Kärntner e5-Krone“ vergeben. Bis 30. September können Projekte eingereicht werden.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis richtet sich an alle Kärntner e5-Gemeinden, die im Jahr 2018 bzw. 2019 große, aber auch kleine Maßnahmen in den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energie, Bewusstseinsbildung und Raumplanung umgesetzt haben.

Eingereicht werden können alle Projekte, die im Wirkungsbereich der Gemeinden entstanden sind. Eine nationale Jury bewertet die Projekte dann nach den Kriterien des Energy Globe Awards.

Wie wird bewertet?

Prämiert werden Projekte, die einem der sechs e5-Handlungsfelder - Entwicklungsplanung und Raumordnung, Kommunale Gebäude und Anlagen, Ver- und Entsorgung, Mobilität, interne Organisation, Kommunikation und Kooperation - zuzurechnen sind.

Bewertet wird nach den Kriterien Innovation, soziale und/oder ökonomische Auswirkungen, Auswirkungen auf die Umwelt, Kosten-Nutzen, Wiederholungspotenzial und Dokumentation.

Prämiert werden jene drei Projekte, die die meisten Punkte erhalten haben (1. Platz: 10.000 Euro, 2. Platz: 5.000 Euro, 3. Platz: 2.500 Euro).

Das Preisgeld wird der Gemeinde für zukünftige Projektarbeit im Rahmen des e5-Landesprogrammes zweckgewidmet zur Verfügung gestellt.

Informationen

Das Formular zur Einreichung findet man unter www.e5-kaernten.at.

Weitere Infos auch unter der Telefonnummer 050 536-18815, E-Mail: e5@ktn.gv.at .

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen