Shutterstovk/leoks
Das Besondere an Green Care Auszeithöfen ist, dass nicht die kurzfristige Entspannung oder das Wellness-Angebot im Mittelpunkt stehen, sondern den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden durch gezielte gesundheitsfördernde Angebote Wege zu einem gesünderen und stressfreieren Alltag aufgezeigt.

Auszeithöfe nutzen allen

Do, 28.03.2019 - 09:35

In Auszeithöfen schaffen Landwirtinnen und Landwirte nach Abschluss eines Lehrgangs ein gesundheitsförderliches Angebot mit und durch die Natur – und zwar für Personen jeden Alters. Für Bauernhöfe bietet das Konzept neue Einkommensmöglichkeiten.

Das Besondere an den Auszeithöfen des Vereins „Green Care“ ist, dass nicht die kurzfristige Entspannung oder das Wellness-Angebot im Mittelpunkt stehen, sondern dass den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Wege zu einem gesünderen und stressfreieren Alltag aufgezeigt werden. 

Dabei gehen Theorie, Erleben und anschließende Reflexion zu Themen wie Bewegung, Ernährung und einen wohltuenden Lebensstil Hand in Hand. Das Konzept bietet die Möglichkeit, sich mit der eigenen Gesundheit auseinanderzusetzen - und das in einer belebenden und naturnahen Umgebung.

Projekte sollen mit Gemeinden umgesetzt werden

Seit dem Start der Zertifizierung von Bauernhöfen im Jahr 2015 haben aktuell 43 Betriebe nach einem Audit durch eine unabhängige Kontrollstelle, die genauestens prüft, ob alle Kriterien erfüllt sind, mit der Green Care-Hoftafel die höchste Qualitätsauszeichnung erlangt. Nun geht der Verein Green Care direkt in die Gemeinden, um den dort Verantwortlichen die Möglichkeiten der lokalen bäuerlichen Betriebe für die Ortsbevölkerung vorzustellen.

Projekte sollen nun gemeinsam mit den Bürgermeisterinnen, Bürgermeistern und interessierten Bäuerinnen und Bauern entwickelt und umgesetzt werden.

Betreuung demenzkranker Menschen am Bauernhof

Green Care will jetzt das Produktportfolio um sogenannte „Demenzbauernhöfe“ erweitern. Dabei handelt es sich nicht um eine Pflege im herkömmlichen Sinn, sondern um eine qualitative mehrstündige Alltagsbegleitung und Betreuung von demenzerkrankten Personen.

Der Aufenthalt auf dem bäuerlichen Betrieb soll nicht nur das Wohlbefinden der Betroffenen verbessern und ihre Beziehungsfähigkeit fördern, sondern bringt durch die Nähe zum Wohnort auch eine nennenswerte Entlastung für die betreuenden Familienangehörigen.

Konzept schafft Arbeitsplätze in den Regionen

Green Care arbeitet seit einem Jahr mit dem Österreichischen Gemeindebund zusammen. Und auch etwa ein Viertel der 77 LEADER-Regionen hat Green Care-Angebote als Priorität in ihrer Strategie verankert.

Das Vorhaben „Green Care - Wo Menschen aufblühen“ ist zudem im Masterplan der Bundesregierung für den ländlichen Raum verankert. „Auch wenn Green Care nur in einem Punkt des Masterplans explizit genannt wird, decken unsere Angebote zahlreiche andere Schwerpunkte wie die interkommunale Zusammenarbeit, die Gesundheitsförderung, die zeitgemäße Altenbetreuung sowie flexible Kinderbetreuungsangebote ebenfalls mit ab“, sagt Green Care-Obmann Robert Fitzthum. „Somit bieten die Bäuerinnen und Bauern auf ihren Familienbetrieben nicht nur individuelle Lösungen für lokale Herausforderungen an, das Konzept schafft beziehungsweise erhält dringend benötigte Arbeitsplätze in den Regionen und erzeugt dort Wertschöpfung.“

Informationen

www.greencare-oe.at

 

Mehr zum Thema

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen