Förderbar sind unter anderem innovatives Handwerk, innovatives verarbeitendes Gewerbe und industrielle Erzeugung Foto: Shutterstock/Alexey Borodin


13. September 2017

Förderung

Zuschuss für junge Unternehmen auf dem Land

Das Förderungsprogramm „Gründung am Land“ richtet sich an innovative, junge bis zu fünf Jahre alte Kleinunternehmen im ländlichen Raum (Projektstandort in Gemeinden mit weniger als 30.000 Einwohnern), deren technologisch-innovative Investitionen einen wirtschaftlichen Mehrwert für die jeweilige Region darstellen.

Die Förderung durch das aws (Austria Wirtschaftservice) erfolgt durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss von bis zu 55 Prozent der Projektkosten, maximal 50.000 Euro. Einreichungen sind bis 13. Oktober 2017 ausschließlich über den Fördermanager der aws möglich.

Thematische Schwerpunkte

Die Projekte sollen einen technologisch-innovativen Hintergrund vorweisen. Darüber hinaus müssen sie im Einklang mit der für den Investitionsstandort relevanten Regional- oder Landesstrategie stehen.

Förderbare Projekte

  • innovatives Handwerk, innovatives verarbeitendes Gewerbe, industrielle Erzeugung
  • innovative Dienstleistungen
  • neue Produkte und Dienstleistungen in der Region, die der Ergänzung für regionale Wertschöpfungsketten dienen

Förderkriterien

Die wesentlichsten Beurteilungskriterien sind

  • Innovationsgrad (Neuheit bzw. signifikant bessere Lösung in der Region)
  • Übereinstimmung des Vorhabens mit dem relevanten Regionalkonzept
  • Möglichkeiten zur Absicherung des geistigen Eigentums aus dem Gründungsvorhaben
  • Wahrscheinliche Kommerzialisierbarkeit (aussichtsreiche entstehende oder existierende Märkte mit skalierbaren Absatzmöglichkeiten)
  • Hochqualifizierte, engagierte, risikobereite und gründungsorientierte Förderungswerberinnen

Förderbare Kosten

Materielle Investitionen

  • Errichtung, Erwerb, Leasing, Modernisierung von unbeweglichem Anlagevermögen
  • Kauf und Leasing neuer Maschinen und Anlagen

Immaterielle Investitionen

  • Erwerb und Entwicklung von Computersoftware, Kauf von Patenten, Lizenzen, Copyrights, Marken

Unmittelbar auf das Investitionsprojekt bezogene allgemeine Kosten wie

  • Architektur- und Ingenieursleistungen
  • Beratung zur wirtschaftlichen Tragfähigkeit
  • Durchführbarkeitsstudien
  • Planungskosten – dürfen nicht mehr als 12 Prozent der Investitionskosten betragen

Projektgröße

Förderungsfähige Projektkosten von 20.000 bis 200.000 Euro.

Förderungsart

Nicht rückzahlbarer Zuschuss von bis zu 55 Prozent der Projektkosten, maximal 50.000 Euro.

Businessplan und Vergleichsangebote notwendig

Im Rahmen der Einreichung sind u. a. ein projektbezogener Businessplan, eine Übersicht der geplanten Kosten sowie Vergleichsangebote für die geplanten Investitionen vorzulegen.

Der Businessplan hat eine Projektzusammenfassung inklusive der regionalbezogenen Bedeutung des Projektes zu beinhalten; außerdem sind eine Darstellung des Unternehmens, die Ausgangssituation, die Projektbeschreibung sowie Projektziele (inklusive der erwarteten Auswirkungen auf das Unternehmen) zu skizzieren.

Bei Antragstellung sind für Kostenpositionen unterhalb von 10.000 Euro zwei, für Kostenpositionen ab 10.000 Euro drei Vergleichsangebote beizulegen.

Einreichung und Entscheidung

Die Einreichung ist ausschließlich online in der Zeit von 4. September bis 13. Oktober 2017, 12:00 Uhr über den aws Fördermanager möglich. Der Antrag muss vor Durchführungsbeginn (erste verbindliche Bestellung oder Beauftragung) des Vorhabens erfolgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.