8. November 2017

Jetzt einreichen

Preis für sichere Gemeinden

Mit einem Infrastruktur Wettbewerb wollen Wiener Zeitung und der TÜV AUSTRIA Gemeinden vor den Vorhang holen, die sich in punkto Infrastruktursicherheit besonders auszeichnen. Zusätzlich sollen den teilnehmenden Kommunen Anregungen und Optimierungsvorschläge geboten werden.

Die Teilnahme am Infrastruktur-Wettbewerb ist kostenlos und erfordert einen Zeitaufwand von maximal 30 Minuten. Veröffentlicht werden weder ein Ranking noch die jeweiligen Einzelergebnisse. Auch die prinzipielle Teilnahme der Gemeinden unterliegt der Verschwiegenheit, es sei denn, diese zählen zu den drei Gewinnern, die am 18. Jänner 2018 in einer Galaveranstaltung im Schloss Belvedere in Wien gekürt werden.

Unterstützt wird der Wettbewerb von den Präsidenten von Gemeindebund und Städtebund, Alfred Riedl und Michael Häupl.

Sicherheit hat viele Aspekte

Sicherheit auf kommunaler Ebene ist ein weitläufiger Begriff. Die Wiener Zeitung und der TÜV AUSTRIA haben drei wichtige Aspekte identifiziert. Diese drei Aspekte stellen auch die Kategorien des Wettbewerbs dar:

  • Grundversorgung
  • Gebäude
  • Verwaltungsprozesse

Die Anmeldefrist endet mit 30. November 2017. Gemeinden können sich hier zur Teilnahme anmelden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.