NÖ Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl, Sportlandesrätin Petra Bohuslav, Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner, Behindertensportler Thomas Geierspichler, SP-GVV-Vizepräsident Franz Gartner und Bernhard Schiesser (NÖN)


11. Mai 2017

Wettbewerb

Niederösterreich sucht seine aktivste Gemeinde

Bis 17. September sucht SPORT.LAND.Niederösterreich mithilfe von „Runtastic“ und in Kooperation mit den beiden Gemeindevertreterverbänden die aktivste Gemeinde des Landes. Der flächendeckende Wettbewerb sollen alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, von jung bis alt, zur regelmäßigen Bewegung motivieren

Um die eigene Gemeinde zur aktivsten des Bundeslandes zu machen, muss man nur drei Dinge tun:

  1. „Runtastic-App“ auf das Smartphone laden,
  2. Auf www.noechallenge.at zum Wettbewerb anmelden,
  3. Sport treiben und sich so viel wie möglich bewegen.

Jede sportliche Minute wird anschließend von der App dokumentiert und gleichzeitig automatisch auf das Bewegungskonto der jeweiligen Gemeinde gutgeschrieben.

Abgerechnet wird das große niederösterreichische Bewegungskonto am Tag des diesjährigen Wachaumarathons, dem 17. September 2017. Danach werden die Ortschaften mit den meisten gesammelten Bewegungsminuten pro Einwohner geehrt und ausgezeichnet.

Neben den drei aktivsten Gemeinden in den vier Kategorien „0 – 2500 Einwohner“, „2501 – 5000 Einwohner“, „5001 – 10.000 Einwohner“ und „über 10.000 Einwohner“, gibt es in einer allumfassenden Individualwertung auch wertvolle Sachpreise für die 1000 aktivsten Mitstreiterinnen und Mitstreiter des Wettbewerbs.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.