Landerat Rolf Holub, Raffaela Lackner (Architektur Haus Kärnten) und Architekt Markus Klaura stellten den Ideenwettbewerb vor. Foto: Land Kärnten


31. Oktober 2017

Mobilität

Kärnten bekommt neue Buswartehäuschen

Der Mobilitätsmasterplan für Kärnten bringt es mit sich, dass auch die Bus-Haltestellen attraktiver werden sollen. Jetzt wurde ein Ideenwettbewerb für die Gestaltung neuer Buswartehäuschen ins Leben gerufen.

„Vor allem im ländlichen Raum sollen die neuen Bushaltestellen zu modernen, bequemen Kommunikationsoasen werden. Diese sollen gleichzeitig als Mobilitätsknotenpunkte fungieren und sind damit eine Schnittstelle, an der verschiedene Verkehrsmittel miteinander verbunden werden“, sagt Landesrat Rolf Holub. „Mit einer Verkehrsmittel-Kombination aus Rad, Bus, Bahn und (E)-Auto ans Ziel zu kommen soll somit von jeder Gemeinde Kärntens aus kinderleicht gestaltet werden.“

Der Ideenwettbewerb läuft unter dem Titel „BUS:HALT – modulare/ multimodale Haltestellen“. Die Ausschreibung erfolgt über das Land Kärnten und wird vom Architekturhaus Kärnten organisiert. Die Frist zur Projektabgabe endet am 15. Dezember 2017 um 12 Uhr.

Informationen zum Wettbewerb

Land Kärnten – Abteilung 7, Wirtschaft, Tourismus, Infrastruktur und Mobilität

Tel..: 0463/536 17 003

E-Mail: abt7.post@ktn.gv.at

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.