Bgm. Rainer Porics (Siegendorf), Vizebgm. Andreas Rotpuller (Trausdorf), Landeshauptmann Hans Niessl, Bgm. Helmut Zakall (Zagersdorf), Bgm. Gerold Stagl (Rust), Bgm. Richard Frank (Klingenbach) Foto: Bgld. Landesmedienservice


12. Dezember 2017

Veranstaltung

Abschluss des „Jahrs der Gemeinden“

2017 war im Burgenland das „Jahr der Gemeinden“. Zum Abschluss lud Landeshauptmann Hans Niessl alle Bürgermeister und Vizebürgermeister zu einem Get-together.

„Wir Burgenländer können stolz auf die Entwicklung unseres Heimatlandes sein! Das ist ein einzigartiger Erfolg der Menschen, der Burgenländerinnen und Burgenländer, die hart und erfolgreich für dieses Land gearbeitet haben und heute mit großem Einsatz für das Burgenland tätig sind!“, sagte Landeshauptmann Hans Niessl. Und weiter: „ Es ist deshalb keine Übertreibung wenn ich sage, dass ohne den Einsatz dieser 171 Gemeinden diese einzigartige Entwicklung des Burgenlandes im Wirtschaftsbereich, im Bildungsbereich, im Tourismusbereich nicht möglich gewesen wäre. Dieser Erfolg des Burgenlandes ist deshalb in einem sehr hohen Ausmaß der Erfolg unserer Gemeinden.“

Hervorragende Wirtschaftsentwicklung

Für die burgenländischen Gemeinden neigt sich mit 2017 – Stichwort Nationalrats- bzw. Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl – ein intensives Arbeitsjahr dem Ende zu.

Niessl: „Wir können stolz darauf sein, wie sich die einzelnen Gemeinden des Burgenlandes, aber auch das Land insgesamt gesehen in der unmittelbaren Vergangenheit entwickelt haben. Nach dem Rekord-Wirtschaftswachstum 2016 prognostizieren Experten für 2017 ein Plus von 3 Prozent. Neben zahlreichen neuen Betriebsansiedlungen wurden viele bereits bestehende Betriebe weiter ausgebaut.“ Im ersten Halbjahr 2017 seien so insgesamt 118 Millionen Euro an Landesförderung geflossen. „Für die Gemeinden und das Land bringen diese Ansiedlungen zahlreiche Vorteile, wie etwa ein vermehrtes Aufkommen an Kommunalsteuer bzw. mehr regionale Arbeitsplätze mit sich“, so Niessl.

Daraus resultierend werde 2017 aller Voraussicht nach auch die Rekord-Beschäftigung von 2016 – erstmals 100.000 Beschäftigte/Jahresschnitt – nochmals getoppt werden.

Dank des Landeshauptmanns

Niessl: „Es ist vor allem auch dem großen Einsatz und Fleiß der Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker zu verdanken, dass wir heute derartig positive Zahlen aufweisen können und eine Region mit einem der höchsten Lebensstandards sind. Kein Bundesland konnte sich in den vergangenen Jahrzehnten so erfolgreich nach vorne entwickeln, wie das Burgenland. Ich möchte mich deshalb bei allen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sowie Vizebürgermeisterinnen und Vizebürgermeister für ihre ausgezeichneten Leistungen, für ihr Engagement und ihren Einsatz für unser Heimatland recht herzlich bedanken und für die Zukunft alles Gute wünschen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.